Gefahren

Die Gefahren die von Verschwörungsmythen und Pandemieleugner*innen ausgehen sind vielfältig und keinesfalls Randerscheinungen, sondern eine grundlegende Gefahr für die Demokratie, aber auch für Leib und Leben. Durch das Ablehnen der Hygienemaßnahmen und dem Impfen wird offensiv das Eindämmen der Corona-Pandemie boykottiert und die Gesundheit anderer gefährdet. Ein Großteil der Pandemileugner*innen lehnen (extrem) rechte Einstellungen nicht klar ab und schließen (extrem) rechte Personen nicht deutlich von ihren Veranstaltungen aus. Die von diesen Strukturen ausgehenden Gefahren, haben nichts mit „Meinungsfreiheit“ und pluralen Diskurs zu tun, sondern sind antidemokratische und unsolidarische Haltungen, die bekämpft werden müssen.

Direkte gesundheitliche Bedrohung, durch Ablehnen der Hygienemaßnahmen und des Impfens
Begünstigung von Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, durch teilen (extrem) rechter Einstellungen
Stärkung von anti-asiatischem Rassimus, durch das teilen von Corona-Mythen, wie etwa das der Virus künstlich in China hergestellt wurde
Gefahr für die Demokratie, da keine klare Abgrenzung nach Rechts stattfindet und durch vermeintlich einfache Antworten („Die Regierung ist schuld“) auf komplexe Sachverhalte (Hygienemaßnahmen, Impfregelungen) rechter Populismsus und antidemokratische Haltungen geschürt werden
Vebreitung vom Antisemitismus